Hallo, ich bin Anne

Erfahrungsexpertin für das Leben dazwischen und Reisebegleiterin für deine Liebesgeschichte mit deinen Augen.

Profilbild Anne Niesen

Anne Niesen | Sehheldin

Meine Augen und ich, das war sehr lange keine Liebesgeschichte

Ich fühlte mich von ihnen im Stich gelassen. Ich war mal genervt, mal traurig oder ich nahm „es“ hin. 2017 merkte ich: Das reicht mir nicht mehr: Ich will mehr. Ich will stolz sein auf mich und meinen Lebensweg. Was haben wir nicht alles geschafft, meine Augen und ich.

Ich möchte eine echte Liebesgeschichte: Mit Höhen und Tiefen, mit einem großen Maß an Verständnis und viel Auseinandersetzung. Bis dass der Tod uns scheidet.

Das wusste ich plötzlich und war doch so weit davon entfernt. Dies war der Startschuss für mich, die erste Szene. Ich wusste: ich möchte herausfinden: Wie kann eine Liebesgeschichte mit meinen Augen aussehen? Nicht rosarot und mit Glitter, sondern echt und lebendig?

Denn: Wenn wir unsere Augen nicht lieben lernen, dann lieben wir uns letztendlich selbst nicht.

Seitdem lerne ich, was dafür nötig ist. Ich nehme mich und meine Gefühle ernst. Ich erweitere mein Wissen zu grundlegenden Themen: Wie verarbeiten wir Verluste? Was bedeutet akzeptieren und wie kann es gelingen? Wie liebe ich mich selbst? Was macht Identität aus? Ich recherchiere zu Augenthemen. Ich bin Teil von Netzwerken. Ich frage um Hilfe, wenn ich merke, dass ich alleine hängen bleibe.

Die beste Entscheidung!

Seitdem ich mich entschlossen habe, SEHHELDIN zu sein, täglich, bin ich im Reinen mit mir. Ich fühle eine Stärke, die ich früher so nicht kannte. Ich weiß: Es gibt eine gute Zukunft mit meinen Augen. Weil ich Verantwortung für mein Leben mit ihnen übernehme.

Warum ich 2019 mit der SEHHELDIN gestartet bin

Ganz einfach: 2017 beschloss ich: Jetzt setze ich mich mit meinen Augen auseinander! Und fand …quasi nichts. Ich bin dann auf die Suche gegangen und habe Puzzlestücke zusammengesetzt, geforscht, gelernt, gedacht. 2019 merkte ich: Was es nicht gibt, will ich erschaffen! Ich will, dass du nicht alleine bist, in diesem schweren Prozess. Ich will dass du, liebe Mit-Sehheld*in etwas findest, wenn du suchst.

Gesucht und nicht gefunden

  1. Ich wollte Antworten finden dazu, wie ich lernen kann zu akzeptieren, dass meine Augen nicht das tun, was ich von ihnen erhoffe. Nichts zu finden für mich dazwischen.
  2. Ich wollte mich meinen Ängsten stellen. Ich wollte herausfinden, wie ich mit langsamen Sehverlust (Ende offen) umgehen kann. Nicht zu finden für mich dazwischen.
  3. Ich wollte wissen: Wie machen das andere. Wie gestalten sie ihr Leben in der Zwischenwelt zwischen normalsehend und sehbehindert. Ich war auf der Suche nach Vorbildern, nach „Erfahrungsexpertinnen“. Greifbar, menschlich und weiter als ich. Und eben nicht sehbehindert oder blind. Nichts zu finden.
  4. Ich suchte verständliche Informationen zu hochgradiger Kurzsichtigkeit (Myopia Magna, pathologischer Myopie, hoher Myopie). Ein mühsames Puzzle, bei dem einzelne Teile fehlten.

Wonach ich ebenso suchte, lange, ohne dies selbst zu begreifen
Verständnis. Gesehen werden. Gehört werden. Nicht-mehr-Alleine-Sein mit meinen Gefühlen, mit meinen Fragen, mit meinen Sorgen.

Warum „Erfahrungsexpertin“?

Dieses Wort habe ich mir aus dem Niederländischen ausgeliehen. Bei mir bekommst du keine Theorie. Ich habe alles selbst durchlebt. Ich weiß, wovon du redest. Ich verbinde diese Erfahrungen mit all meinem Wissen.

Ich bin ausgebildeter Coach mit fast 20 Jahren Berufserfahrung. Täglich merke ich: Wow, mein Wissen hilft. Mir und anderen. Mein Wissen hilft dabei, im Dazwischen eine Heimat zu finden. Es hilft dabei, sich den Veränderungen zu stellen. Es ist Grundlage aller meiner Artikel.

Warum „dazwischen“?

Schon immer sehe ich irgendwie schlecht, jahrzehntelang weit entfernt von Sehbehinderung und doch nicht normalsehend. Anonyme Schlechtseherin bis 2018. Jetzt nähere ich mich langsam einer echten Sehbehinderung.

Nicht nur meine Augen machen mich zur Dazwischen-Expertin: 2000 habe ich meine Leidenschaften zum Beruf gemacht und mein Unternehmen KAN Consulting gegründet. Mein Schwerpunkt: International Menschen und Teams begleiten. Brücken bauen zwischen den Kulturen. Ich habe in Großbritannien gelebt und in Japan. Im November 2016 bin ich der Liebe wegen nach Nimwegen (NL) gezogen – mit Anfang 50. Immer geht es darum: Was brauchen wir, um zwischen den Kulturen glücklich (und erfolgreich) zu sein? Wie schaffe ich Heimat, wenn ich nicht 100% zu einer Gruppe gehöre?

Heimat heißt: Dazugehören. Auch in der Zwischen-Welt bist du nicht alleine. Dein Stamm ist nur unsichtbar. Bis jetzt.

Meine Augengeschichte in Kürze

Jahrgang 1965. Mit zwei Jahren bekomme ich meine erste Brille. Kurzsichtig. Die Werte damals: Ungefähr -6 Dioptrien, so genau weiß dies niemand mehr. Dann lange Jahre rund – 12 Dioptrien, mit Ende 20 habe ich Werte über 20 Dioptrien. Weiche Linsen vertrage ich nicht mehr, harte sind damals so dick, dass ich sie maximal 4 Stunden tragen kann. Brillen sehen nur ohne Gläser schick aus. 1998 empfehlen mir zwei Augenärzte eine PRK Excimer Laseroperation, die bei so hohen Werten nicht zulässig ist. Ein Jahr mit Komplikationen und vielen Augenarztbesuchen folgt. Kurz darauf diagnostiziert ein Augenarzt beginnenden Grauen Star (Katarakt). Aufgrund der komplexen Ausgangslage findet diese Operation stationär im Krankenhaus statt, in München, nicht in Hamburg, wo ich wohne. Die Kunstlinse muss 2 x ausgetauscht werden, da die Hornhaut aufgrund des langen Augapfels und der verändert Hornhaut nicht eindeutig berechenbar ist.

Selbstbildnis Anne mit 6 Jahren mit Brille und Blume

Dann folgt eine Phase der relativen Stabilität. Im April 2017 stellt ein Arzt offiziell fest, was ich schon länger vermute: Aufgrund der extremem Kurzsichtigkeit habe ich links myopische Makuladegeneration, das heißt, dass sich im zentralen Sehen ein grauer Fleck befindet. Auch mein rechtes Auge verschlechtert sich langsam. Myopische Atrophie, Gesichtsfeldausfälle, unscharfes Sehen. Augenärztliche Prognose: Offizielle Sehbehinderung. Wann genau und in welcher Form? Nicht voraussagbar.

Du willst wissen, warum Sehheldin? Du bist neugierig, welche Werte mich hier für die Sehheldin leiten? Dann lies meinen Artikel: 7 Werte und Sehheldinmut.

Natürlich kannst du dich jederzeit wieder abmelden.

Skip to content